Literaturfestival „Zwischenland: Baltikum“

Das Europäisches Laboratorium in Schwalenberg hat in diesem Jahr zwei große Literatur Veranstaltungen unter dem Titel „Zwischenland“ geplant. Zwischenland = Zwischenraum in Europa für Begegnungen, Austausch, neue Erfahrungen – Raum für das Sammeln neuer Literatur-Impulse.


Von 1. bis 2. Oktober 2021 findet Literaturfestival „Zwischenland: Baltikum“ statt. Neue Impulse bekommen, den Austausch der Sprachen erleben: Literaturen und Erzählungen von fünf baltischen Schriftstellerinnen. Aus Lettland dabei Inga Žolude, Inga Gaile, Ingmara Balode; aus Litauen Laurynas Katkus und aus Estland Kätlin Kaldmaa.

Veranstaltungsplakat

Von einigen Schriftstellerinnen sind bislang noch keine Werke auf Deutsch erschienen. Lil Reif und Markus Roduner werden vor Ort die Übersetzung der neuen Texte übernehmen um sie zugänglich zu machen, und so einige zum allerersten Mal der Öffentlichkeit präsentieren. Die Veranstaltung wird von Klaus-Jürgen Liedtke und Rita Valiukonytė moderiert.


Die Idee der Veranstaltung ist das Näherbringen von bislang Unerreichbarem. Im Baltikum spricht, schreibt und lebt jedes Land seine eigene Sprache.

Die Fragen der Veranstaltung:

  • Wie begegnen sich die Sprachen und die Kulturen der baltischen Staaten und wie bereichern sie einander?
  • Was können wir aus dem kulturellen Miteinander von Lettland, Litauen und Estland für das europäische Zusammenleben lernen?

Mehr Infos und Veranstaltungsprogramm >>>

Lettische Schrifstellerinnen:

Inga Žolude © Foto Ģirts Raģelis / http://www.latvianliterature.lv

Inga Žolude

Prosaschriftstellerin

Sie studierte Englische Literatur an der Universität Lettland und besuchte nach Erhalt des Fulbright-Stipendiums die Southern Illinois University in den USA (2008 – 2009). 2015 promovierte sie. Žoludes erster Roman „Warm Earth“/“Silta zeme“ wurde 2008 veröffentlicht. Seitdem sind zwei weitere Romane erschienen, „Red Children“/“Sarkanie bērni“ (2012) und „Santa Biblia“ (2013). Für ihre Erzählsammlung „A Solace for the Adam’s Tree“/ „Mierinājums Ādama kokam“ (2010) erhielt sie den EU-Literaturpreis. Ihre Geschichte Dirty Laundry wurde in die Anthologie „Best European Fiction 2014“ (Dalkey Archive Press) aufgenommen. 2015 erschien ihr Buch Stories. 2018 veröffentlichte Žolude „Materia botanica“ und „1904. Melancholischer Walzer“. Sie schreibt häufig Rezensionen über lettische und ausländische Literatur. Ihre Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter Englisch, Deutsch, Französisch, Schwedisch, Polnisch, Litauisch, Ungarisch, Tschechisch und Bulgarisch.


Inga Gaile © Foto Elizabete Lukšo-Ražinska / http://www.latvianliterature.lv

Inga Gaile

Dichterin, Prosaschriftstellerin, Dramatikerin, Performancekünstlerin und Theaterregisseurin.

Mit ihrem einzigartigen Humor erforscht sie innere Zustände, ihre eigenen Erfahrungen, den Alltag von Frauen und stigmatisierten Gruppen der Gesellschaft und setzt sich für die Gleichberechtigung ein. Sie hat mehrere Auszeichnungen gewonnen, darunter den Annual Latvian Literature Award 2015 und 2020 für „Can the Back Row Hear Me“ und „The Beautiful Ones“. Inga Gaile ist eine aktive Teilnehmerin der feministischen Bewegung in Lettland und Gründerin der Stand-up-Comedy-Gruppe Women’s Stand-up. Gaile trägt ihre Gedichte regelmäßig auf internationalen Festivals vor. Siewurden in mehrere Sprachen übersetzt.


Ingmāra Balode © Foto Reinis Lazda / http://www.latvianliterature.lv

Ingmāra Balode

Dichterin und Übersetzerin.

Sie war Redakteurin des Satori Web-Magazins, Autorin für das Zentrum für zeitgenössische Kunst „KIM?“. Ihre ersten Gedichte, Kurzgeschichten und Artikel wurden in den 1990er Jahren veröffentlicht. Ihre erste Gedichtsammlung Hard Candy that Can Cut Your Tongue erschien 2007. Ihre zweite Sammlung „alba“ (2012) wurde ebenfalls von ihren Zeitgenossen offen aufgenommen und rezensiert. Ihre Gedichte wurden ins Englische, Schwedische, Litauische, Ukrainische, Polnische und Tschechische übersetzt, während sie Belletristik hauptsächlich aus dem Polnischen und Englischen übersetzt und gelegentlich auch Gedichte aus dem Tschechischen, Slowakischen und Russischen. Ihr Engagement bei internationalen Literaturveranstaltungen war bisher sehr erfolgreich. Balode hat an internationalen Kongressen für Übersetzer und wichtigen kreativen Veranstaltungen wie dem Prague International Poetry Festival teilgenommen. Sie ist auch Mitglied des Lettischen Schriftstellerverbandes.

VERANSTALTUNGSORT

Werkhaus, Marktstraße 19, 32816 Schwalenberg

VERANSTALTER

Europäisches Laboratorium e.V.
Alte Torstraße 5
32816 Schwalenberg
05284 / 9439473
www.eu-lab.de

Die Veranstaltung wird von Latvian Literature unterstützt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s